Im Trauerfall

Sie haben einen geliebten Menschen verloren und haben nun die Aufgabe, alle Formalitäten zu erledigen, sich um dessen Beisetzung zu kümmern?

Dies ist eine enorme Herausforderung: Die eher nüchternen Fragen zu Bestattungsart, Termin, Kosten, … stehen in starkem Kontrast zu Ihren derzeitigen Gefühlen. 

Sie trauern, befinden sich in emotionalem Ausnahmezustand und sollen nun Formulare ausfüllen, organisieren, alles überblicken, entscheiden. Die meisten Hinterbliebenen sind hiermit überfordert.

Wir von Bestattung Aigner unterstützen Sie mit der Erfahrung und der Kompetenz von mehr als 130 Jahren Bestattungstradition

Wir stehen Ihnen hilfreich zur Seite, beraten Sie in Ihren Entscheidungen und nehmen Ihnen so viel als möglich von Ihren Aufgaben ab.

Mit viel Feingefühl klären wir gemeinsam Ihre Fragen und begleiten Sie Schritt für Schritt bis zur Bestattung:

  • Wie verhält man sich im Trauerfall?
  • Welche Aufgaben sind im Todesfall zu erledigen?
  • Wie werden Trauerfeier und Bestattung geplant?
  • Welche Kosten bringt ein Todesfall mit sich?

Rat und Hilfe im Trauerfall:

Für Ihre optimale Betreuung sind wir 24 Stunden täglich, auch an Wochenenden und Feiertagen für Sie erreichbar:
0660 / 652 25 12

Unsere Leistungen im Überblick

  • Wir übernehmen Behördengänge
  • Wir kümmern uns um die Überführung
  • Wir organisieren die Bestattung jeder Art
  • Wir gestalten eine würdige Trauerfeier
  • Wir bieten eine große Auswahl an Särgen, Urnen und Bestattungsartikeln
  • Wir besorgen Blumenschmuck, Kränze, Trauer- und Grabdekoration
  • Wir informieren die Pfarre oder weltliche Redner über Trauerfeier, Traueransprache, …
  • Wir unterstützen Sie bei der Formulierung der Traueranzeige und kümmern uns um Druck, Veröffentlichung, …
  • Wir rechnen mit Sterbekassen und Versicherungen für Sie ab
  • Wir bieten Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Notwendige Dokumente

Folgende wichtige Dokumente und Persönliches der/des Verstorbenen sind für die Formalitäten notwendig und müssen bereitgehalten werden:

  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Meldezettel
  • urkundlicher Nachweis der akademischen Grade (bei Akademikern)
  • Heiratsurkunde (wenn verheiratet)
  • Sterbeurkunde des verstorbenen Ehepartners (wenn verwitwet)
  • Scheidungsurteil (wenn geschieden)
  • Versicherungspolizzen (wenn vorhanden)
  • Ausweis des Anmelders (Führerschein oder Reisepass)
  • Foto für Parte, Trauerbilder und Gedenkbild
  • Bekleidung und eventuelle Sargbeigaben
  • Grabnummer (wenn Grabstelle bereits vorhanden)